News 2014 - Briards-letoile-de-panache

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

News 2014

News Aktuell
 

News 2014

 
 
Liebe Briadsverrückten, Hundeliebhaber und Leser dieser Seite,
NICHT Jolanda ist die jenige die sich hier entschuldigen muss, sondern ich.
Anfang des Jahres habe ich mit ihr über ihre Seite gesprochen und ihr ein besseres Konzept nahe gelegt.
Bis dato war auch alle ok. 
Doch ab Mitte des Jahres boomte auch mein Unternehmen und die Deffinition "Der Tag hat 24 Stunden " war für meine Begriffe doch falsch berechnet.
Wie dem auch sei. Mann sollte nichts versprechen was man nicht halten kann.
Für das verspätete update möchte ich mich bei Allen interessierenten Lesern entschuldigen.
Im nächsten Jahr ist Jolanda selber soweit, das sie ihre Seite wieder selber bearbeiten wird und ich weiss sie wird es perfekt machen.
In diesem Sinne
Der Computerheini


 
 
13. September 2014

Morgens früh hat mich dann Peter überredet, wo wir doch einmal hier sind, Baci auch zur Selektion zu melden.
Also ging ich samt Unterlagen zur Anmeldestelle und trug nebst der bereits eingetragenen Bisou auch Baci ein.
Als Richterin bekam Prinzessin frau Weber (F) aber erst musste Baci noch durch den Verhaltenstest. Wir stellten uns an aber so das Prinzessin nicht nur zicken konnt, was sich aber doch einige male bei ihr nicht vermeiden lies.
Als sie dann dran war, kam Heike gerade mit Polpetta aus dem Verhaltenstest und beide Hunde mussten sich kreuzen.
Dies war das einzige im ganzen VT wo ich wusste Baci würde schwächeln, denn ein Hund so kurz an ihre Nase vorbei, das ging doch mal gar nicht.
Das war aber kein Thema, und sie beachtete Polpetta nicht mal, und ich atmete bereits auf.
Doch zu früh gefreut, der Verhaltenstester hatte gesehen das Baci nicht aufmerksam war und lies uns noch mal kreuzen.
Und wieder war Baci wohl wo anders und beim 3. mal, da hat sie dann die liebliche Polpetta wahrgenommen und auch sofort ihren Bereich abgrenzen wollen. Mist, wusste ich doch das sie sich da nicht von ihren Schocoladenseite zeigen würde.
Der Rest des Testes verlief so wie ich es auch erwartete hatte, ohne Probleme, und sie bekam trotz ihren kleinen Schwächeanfall ausreichend punkte, 16/20.
Dann ging es zum Standard, und Heike führte sie vor. Und auch hier erhielt sie ein Excelent RS.
Alleine da war ich schon mega Stolz auf Prinzessin, und wir verkündeten Peter das seine Prinzessin auch im Endring sollte und vielleicht sogar eine Chance auf eine Selektion hatte.
Er war hoch erfreut und sagte bereits, die schafft das, ist doch meine Prinzessin.
Ich zuckte mal mit den Schultern und machte mich mit beide gekämten Damen auf dem Weg zum Ring, wo es voller und voller wurde um so näher es zum Zeitpunkt des Finales kam.
Die Babys wurden platziert, die Jugend schwarz, und Tines kleiner schwarzer Teufel bekam einen Pokal für das 2. Excelent.
Dann war es so weit. Audrey holte sich baci ab und Davy hatte bereits hibbelding Bisou am Strick.
Im Strahlenden Sonnenschein standen die ganzen Hündinnen da und wurden auf ihre Plätze eingewiesen. Die Nummern kontroliert und dann ging es los.
Die Zwischenklasse war als erstes dran, und Violetta, (eine Urenkelin meiner Chica) präsentierte sich wie eine große und wurde durchgewinkt. Einige mussten den Ring verlassen
Bisou musste vortreten, es wurde vorgelesen von wem sie gerichtet worden war und du sahst bereits die Erkennung in Herr Dupas (F) Augen, auch wenn es schon Monate her war, sie wurde von den anderen beiden Damen, Elia (S) und Weber (F) begutachtet und erleichtert konnt ich aufatmen.
Sie wurde ebenfals durchgewunken.
Viele Hündinnen mussten den Ringe verlassen, und andere hübsche Mädels wurden so wie wir zur Seite gestellt.
Auch Baci zeigte sich von ihrer besten Seite und ich war nervös, mehr noch als bei Bisou, aber auch sie wurde angewiesen sich an der Seite zu stellen.
Noch ein paar und dann waren alle Hündinnen durch.
Da standen sie, die Hündinnen, vielleicht noch 20 an der Zahl, und dann übernahm der  Präsident Herr Blaselle (F) das Mikro und verkündete "diese Hündinnen sind Selektioniert"

BACI & BISOU SELEKTIONIERT 
Freudetränen konnt ich nicht zurückhalten, beide Damen selektioniert, und ich war froh das Peter morgens noch entschieden hatte auch Baci zu melden.
Waren wir mega Stolz und als wir die Hunde zum Auto brachten wurden sie natürlich ausführlich gelobt.
Der Tag ging mit einem weiteren Erfolg in der Gruppe zuende als Violetta dann auch noch das CAC.Reserve bekam.
Was für ein Tag!
Abends wurde gegessen, gequasselt, Sekt getrunken und noch mehr gequasselt.

 

Sonntag 14. September.
Wieder früh aus den Federn, Peter Baguette geholt, und wir nach dem Frühstück an den Ring. Rüden begutachten.
Dies findet eher beim Verhaltenstest statt als bei dem Standardring, will man doch den möglichen Deckpartner mal sehen wie er in bestimmte Situationen reagiert.
Da wir aber rechtzeitig los wollten, hatte Peter doch am Montag einen Termin, konnte ich nicht den ganzen Tag am Ring verbringen.
Um 3 Uhr war das Auto gepackt und als gerade die wichtigste aller Beschauungen stattfand, mussten wir leider aufbrechen.
Wir traten den Heimweg an und waren immer noch so unglaublich erfreut über das Ergebnis, das die 700km wie im flug gingen.
Den Rückweg wollten wir nicht über die dörfer sondern namen die Autobahn, was uns natürlich den Vorteil brachte vor Mitternacht Zuhause zu sein.
Müde vielen wir ins Bett.

Viel Zeit würden wir auch diese Woche nicht haben, denn dann stand die Clubschau und Selektion des NBC in Zeeland an. Und die Waschmaschine wurde wieder genötigt, es wurde eingekauft und Hunde gekämmt.
Und dann kam alles anders. Dadurch das ich Tollpatsch mal wieder mit meinem Hirn wo anders war als ich das Auto am Packen war, viel ich rückwärts raus, und knallte mit dem kopf an die Wand.
Wach wurde ich sitzend an der Wand aber ausser ein wenig verärgert merkte ich weiter nichts.
Abends dann war mir schwindelig hatte Kopfschmerzen und Brechreiz.
Und dann ist Peter mit mir ins Krankenhaus. Die Diagnose, Schädelhirntrauma!
Mist, da ging mein Wochenende flöten. Ich musste das Bett hüten, und durfte nicht lesen oder fernsehen.
Naja, so ganz konnt ich aber das Internet nicht verbannen, und wurde hin und wieder von den Bekannten auf dem Laufenden gehalten.
So ging unsere Ausstellungssaison draussen also zu Ende, mit einem Knall *lach*

Jetzt haben wir noch 2 Hallenausstellungen vor uns und dann steht im nächsten Jjahr die Zuchtzulassung auf dem Programm.
Ich hoffe ich werden nicht wieder so lange schlammen mit updaten:) 


 
 
06. - 07. September 2014
BCD CAC Schau Sündern-Hellefeld
Obwohl wir gewarnt worden waren das es nicht zu unseren Gusten wäre bei der Richterin zu melden, mussten wir doch den Sand austesten.
Wir mussten sehen ob sich das Aufschütten von so viel Sand und das üben gelohnt hatten.
Wir reisten Freitags früh an, denn wir wollten schonmal üben.
Nach dem Aufbauen und Gassigehen schleppte ich Peter mit an den Ring, er sollte zuschauen.
Die Ringe waren bereits auf dem Sand aufgebaut und ich ging mit Bisou rein.
Ich startete mit ihr und siehe da, sie funktionierte.
WOW, war ich froh. Dann meinte ich Peter solle doch auch mal.
Und was passiert, zeigt ihn voll die Mittelkralle, bei ihm kann man es ja machen hat sie wohl gemeint.
Ich nehme sie wieder und tada, sie läuft wieder.
Meine Wenigkeit im Ring, sieht aber nicht so doll aus. Also sollte Davy morgen nach dem Richten der Jugend mal üben.
Alle gemeldete Freunde trudelten langsam ein und es wurde ein sehr netter Abend.
Samstags war dann eine relaxte Veranstaltung und Nachmittags hat Tine ihre Kamera genommen. Davy, Michael, Peter, Marlies und ich trotteten mit Mc Giver und Bisou hinterher.
Zuerst hat Davy Bisou genommen, logo, sie hatte ja nicht mich am Strick, da können wir es ja mal versuchen ^^ aber davy hatte es natürlich schnell begriffen, und Bisou bekam einen ....ich habe nicht mein Frauchen am strick und muss trotzdem keine Faxen machen.... Crashkurs
Sie funktionierte und zwar traumhaft. Sie lief, nein sie schwebte förmlich neben Davy. Ich war echt Stolz und happy das der Sandhaufen sich ausgezahlt hatte.
AUF DEM SAND HELLEFELD.
Dann übte Davy auch noch mit Bruder Mc Giver und dann sogar noch in Paarlauf. Es war einfach klasse zu sehen,  wie sehr die Beiden sich ähneln und trotzdem Rüde und Hündin sind.
Abends hatten wir viel Spaß doch wieder war ich ausgelaugt und lag um Mitternacht in der Falle.

Sonntags
Regen, alles war pitschnass. und draußen im Sand konnten wir vergessen.
So wurde alles nach drinnen verlegt. Als Bisou dran war hat Davy sie genommen und dort wurde dann deutlich,  wieso wir doch besser nicht gemeldet hätten.
Bisou bekam bei Frau Alberts (NL) das V3, wir waren nicht sonderlich erfreut aber man hat es nunmal hinzunehmen.
Sie hat funktioniert im Sand, und im nachhinein kann man alleine deswegen schon froh sein gemeldet zu haben.
Baci erlief sich in der Championklasse das V1 VDH-CHA. Ich muss dazu sagen, sie war auch die Einzige *lol*
Naja, wir sind eben wieder eine Erfahrung reicher ^^
Etwas gefrustet packten wir zusammen und machten uns auf den Heimweg.

Diesmal hatten wir einen sehr kurzen Aufenthalt zuhause.
Also die Waschmaschine machte Überstunden, denn Mittwochs in aller Frühe  sollte es Richtung Frankreich gehen.
Nationale Elevage in Pont de Veyle, das Briardhappening überhaupt.
Ich freute mich sehr darauf, wir hatten ja schon das RS von Oignies in Mai in der Tasche.
So sollte das Ganze ein Kurzurlaub werden und als wir Stromaggregat, Kühlschrank und Hunde ins Auto gepackt hatten ging um 7 uhr in der Früh die Reise los.
Um 12 wollten wir uns kurz vor Metz mit Tine und Davy treffen um gemütlich über die Landstraße in Richtung Pont de Veyle zu fahren.
Nach ein paar kleineren Problemen mit unserem Navi kamen wir um halb 1 am Treffpunkt an.
Mehrere Stops machten wir, weil Tine den kleinen Zwerg TiAmo noch im Gepäck hatte und er natürlich noch nicht so lange durchhalten konnte.
Spät Nachmittags kamen wir dann am Ausstellungsgelände an. Wir bauten auf, Aggregat an und tadaaaaa wir hatten Strom.
Natürlich wollten wir keinen verärgern und abends um halb 11 wurde ausgeschaltet und dann musste die Batterie nachts für den Saft sorgen :-)

Donnerstags
Es war das schönste Wetter und Peter, sonst langschläfer war früh aus den Federn und wollte den Ort auskundschaften und uns Baguette besorgen.
Er stiefelte zu Fuß los und kam nach einer halben stunde mit 2 Baguettes wieder zurück und er hatte auch noch an etwas zum Kaffee gedacht das wir schnell in Kühlschrank stellten.
Es war so ein richtig schöner Tag und Peter hatte schon bei der Bahn nachgefragt, wollte er doch Freitags den Tag in Macon verbringen.
Seine Prinzessin Baci sollte in begleiten.
Wir kämmten Hunde in der Sonne, Davy kochte Nudeln, die er dann verschüttete und zusammen mit Peter Neue holen ging, denn der kannte sich bereits bestens im Ort aus :-)
Es hat einfach Spaß gemacht.
Wir haben Abends bis 11 durchgehalten, warteten wir doch auf Heike, die bis dahin noch nicht da war.
Doch unsere Uugen waren schwer und es wurde Abends doch schon recht kalt, also ab ins Bett.
Freitag morgens stand dann schon heikes Auto dort, und Peter machte sich auf den Weg Baguette zu holen, denn um 11 sollt sein Zug fahren.
Diesmal kam er mit 3 unterschiedliche Baguettes wieder um sich nach dem feudalen Frühstück mit Baci auf den Weg zu machen.
In der Zwischenzeit kämmten wir Hunde und hatten unseren Spaß in der Sonne.
Auch Christin und Rainer trafen ein, bauten auf und hingen sich an den Strom mit dran. Wir verbrachten einen netten Abend zusammen und gingen rechtzeitig ins Bett weil doch Samstags der Tag der Hündinnen war.


 
 
30. 31. August 2014
CFH Clubschau & Selektion Gelsenkirchen
Gelsenkirchen, das ist ein Heimspiel, das ist Pflicht.
Dieses Jahr wurde die Clubschau und die Selektion auf der Windhunderennbahn ausgetragen.
Wir hatten unsere beide Küsschen (Baci & Bisou) beide zur Clubschau gemeldet und ich hab mir gedacht,  jetzt oder nie und Prinzessin Baci Sonntags zur Selektion gemeldet.
Freitags Früh machten wir uns auf dem Weg und wir hatten ja nur ein paar Km somit waren wir früh vor Ort.
Hielten Plätze frei für Bekannte und machten uns breit.
Es war ein sehr netter Freitagabend und nachdem wir das Fass abgedeckt hatten sind wir ins Bett, weil man wird langsam alt ^^ lach^^ und wir brauchen unseren Schönheitsschlaf.
Wir bauten Samstagsmorgens unsere Zelte auf am Ring und mussten diese dann doch wieder umstellen, weil von der Terrasse aus die Zuschauer nicht genug vom Geschehen sehen konnten.
Endlich fing das Ganze an und ich hatte nur Prinzessin im Zelt, weil sie sich total wohl fühlt in ihrer Box, hauptsache dabei.
Mittags kam dann auch noch Bisou dazu als es langsam Zeit wurde das die Damen dran waren.
Die Richterin so hatten wir bereits gesehen ließ sehr viele laufen.
Davy Bos der unser hibbelding Mata hari "bisou" in der Zwischenklasse führte hatte sie gut im Auge und bis auf ein paar Ansätze ihn die Mittelkralle zu zeigen (vor lauter Blödsinn im Kopp) hat sie sich sehr gut benommen.
Dies wurde dann auch von der Richterin Ankjurchzyk (D) mit einem V1 VDH CHA und Cac belohnt. Da waren wir schon in Euphorie
Danach musste gleich Peters Prinzessin in den Ring und da dat Carstielein vor lauter laufen keine Puste mehr hatte wurde auch sie von Davy geführt.
Amour Fou "baci" funktioniert immer einwandfrei und trotz Kg zu viel auf den Rippen (was aber nicht bemängelt wurde doch vor den alten Hasen nicht verborgen bleibt) erlief sich das V1 VDH CHA.
Bei den Gegenüberstellungen sollten beide Mädels laufen und so sprang Thomas Steckel ein und führte Baci vor. Sie lief traumhaft und wollte ihren Kumpel Rolf Pollmann hinterher, der mit Tobago vorweg lief.
Aber Kleinteil, trotz einen erfreuten Hüpfer, bekam den Zuschlag und wurde somit zur Landesgruppensiegerin.
Ich bin Mega stolz auf die beiden Mädels und kann nur Danke sagen den Vorführern die sie so super präsentiert haben.

 

Dann Sonntags die Selektion.
Baci war gemeldet und es ging erst zum Vermessen. Dort hat sich nix getan lol sie ist immer noch 61.
Als wir dann beim Verhaltenstest warten mussten war, dies war Baci schon eindeutig zu langweilig. Also zuckte das Weib rum.
Endlich waren wir dran und als sie abgeleint wurde war sie zwar erst bei mir, wollte sich dann aber lieber das was außerhalb vom Ring so abgeht, anschauen. Doch sie drehte noch vor dem Verlassen des Rings ab und kam zu mir. Puh, diese kleine Ziege.
Die Gasse war für sie uninteressant trotz herumliegende Luftballons. Und als sie dann den Rest des Parcour ablegen sollt hat es ihr gereicht und hat sie wohl bekunden wollen "ich scheiß auf euren langweiligen Test". Einen winzigen Köttel dürfte ich entsorgen. Na wenigstens haben sie bestanden *lol*
Als Carsten Papenberg die Prinzessin dann im Standard dem Richter zeigte gab es bis auf 2 sg's nichts zu beanstanden.
Jetzt war warten angesagt.
Es schüttete zwischendurch wie aus Kübeln aber als es dann um die Wurst ging wars wenigstens wieder trocken.
Bei den fauve Hündinnen wurde einiges aussortiert und übrig blieben 3.
Und Prinzessin war dabei. JUHUUUUUUU
Sie wurde Selektioniert.
Ich bin mächtig Stolz auf die Ziege und dem Carsten ein ganz liebes Dankeschön.
Es war, bis auf das Wetter am Sonntag, ein tolles Wochenende. Mit Freunden und Briardsuchti's!!!!

Zuhause übten wir immer wieder zwischendurch auf dem Sand laufen, der durch die heftigen Regenschauer immer weniger wurde.
Toben durfte sie aber wenn sie Leine anbekam, musst sie ordentlich laufen
Immer wieder übten wir, denn das Wochenende in Hellefeld rückte näher.


 
 
12. - 13. Juli 2014
CFH LG Bayern Windelsbach
Windelsbach, die Old West Ranch.
Ein Toller Schauplatz und wieder hatten wir beide Damen gemeldet und reisten freitags nach Peters Arbeit an.
Vorort angekommen war bereits ein Platz für uns freigehalten worden und wir bauten auf. Da das Aufbauen bereits teamwork ist, ging das ruck zuck und wir saßen in windeseile an einem kühlen Blonden.
Der grill wurde aufgebaut und das hähnchen hing am spies und drehte sich so lange bis wir es vernichten konnten.
Fingerfood wie bei den Cowboys, wir haben es genossen.
Samstags hatte ich zugesagt im Ring zu helfen und wir hatten viel Spaß, hatten wir selten einen Richter/in die mit so viel Spaß an die Sache geht.
Der Tag flog um und Abends wollten wir im Ranchhaus essen gehen.
Es war gemütlich, lecker und trotzdem war ich schon früh unter verschluss, so müde war ich .

Sonntags.
Carsten war extra angereist um meine beiden Grazien vorzuführen und so hatte ich dem Guten natürlich Kaffee und Brötchen versprochen, was wir dann gemeinsam im Ranchhaus gegessen haben.
10. Uhr, die Ausstellung fängt an.
Beide Damen waren fertig gekämmt und Bisou war wieder als erstes dran.
Dadurch das der Ring zum Vorjahr etwas verlegt worden war gab es einen winzigen Streifen Sand auf einer Seite.
Ich hatte es Freitags schon gesehen und als Carsten dann kam hab ich ihn sofort informiert. Doch genützt hat es nichts.
Sandhase, wie Bisou seit Houten genannt wird, hatte trotz Carstens Bemühungen sie nicht auf den streifen zu lassen, den Braten gerochen.
Und jawohl, hoppel hoppel, 2beiner, statt 4beiner sie bekam ein V2 VDH-CHA Res. / CAC Res.
Die Richterin Gisterek (P) nahm das Mikro und verkündete, ihr blutet das herz, aber so könne sie die Hündin nicht auf 1 setzen.
Grrrrrrrr Argernis stand in unseren Gesichtern, aber shit happens.
Sandhase Bisou wurde bei uns abgeliefert und Carsten ging mit Prinzessin Baci in den Ring.
Baci präsentiert sich wie eine Statue und stand und stand und lies sich von allen Seiten begutachten.
Die Richterin schien gefallen an ihr zu finden, und sie gewann die Championklasse V1 VDH-CHA.
Als es um die beste Hündin ging, schien es,  als käme Baci langsam wieder aus ihre Faulheit raus und sie wurde Beste Hündin, LG Siegerin.
Jetzt waren wir schon wahnsinnig aufgeregt.
Das BOB, nee ne, das gibt es nicht, der Pokal, Peters arme wurden immer voller, und sein Gesicht leuchtete wie bei einem kleines Kind. Seine Prinzessin! 
Uns alsob das noch nicht genug war wurde sie auch noch Best in Show.
Ich glaub Peter ist noch nie so euphorisch gewesen ^^ aber wir waren mächtig Stolz auf unsere Prinzessin, die jetzt auf jeden Fall bewiesen hatte das wir dumm waren, sie so lange nicht ausgestellt zu haben.
Doch musste ich mir endlich etwas einfallen lassen in punkto Sand. Denn die CAC Hellefeld war auf Sand!! Und die stand uns noch bevor.



Wir gingen in der Woche zum Baumarkt und holten Sand.
und noch mehr Sand......
und noch mehr Sand.
Insgesamt schüttete ich fast 500kg Sand auf der Terrasse aus. verteilte es auf dem Teil der Terrasse wo ich sonst Spielgeräte für die Hunde hab und machte einen Kreis, etwa 4 Meter durchschnitt.
Mal sehen was passiert.....
Der Gedanke war, wenn es immer da ist braucht man ja nicht mehr sich ein Loch in den Bauch freuen wenn man es woanders begegnet.
Der erste Tag..... Der sand wurde umgebuddelt und ins Haus getragen, es knirschte unter unseren Schuhen, aber ich war geduldig.

 
 
05 - 06 Juli 2014
BCD CAC Mühlberg
Nachdem Gatte Peter sich beschwert hatte das wir doch Prinzessin Baci nicht mehr ausstellen,  waren diesmal beide Küsschen (Baci + Bisou) gemeldet.
Wir fuhren rechtzeitig los weil das Wetter recht warm war und wir doch den Freitag dort in Ruhe angehen lassen wollten.
Angekommen und aufgebaut bekam Peter sein Bier, und ich genehmigte mir einen Cocktail.
Die Hunde lagen zufrieden im Schatten und eins nach dem anderen trödelten die Aussteller ein.
Abends war dann Fussball angesagt und wir hatten einen Tisch im Restaurant reserviert.
Samstags in der Früh holte ich meine Papiere ab und da ich kurzerhand zugesagt hatte auszuhelfen, baute ich schon früh das Zelt am Ring auf, so das ich dies Sonntag nicht machen musste.
Es war warm und der Tag verlief ganz angenehm.
Zum Essen sammelten wir uns und liefen in den Ort wo wir für ein wenig Aufregung sorgten ^^ denn der Brunnen wurde versucht......der Fisch wurde von der Karte genommen. :-))
Wir hatten Spaß und gemeinsam liefen wir nach einer netten geselligen Runde mit gutem Essen zurück zum Gelände wo wir noch die nötigen Schnäppschen vernichteten.
Da das Länderspiel der Holländer lief, war ich unruhig und bei der Verlängerung hab ich mich schnell verabschiedet ^^

Sonntags.
Baci hatte ich in der Früh mitgenommen zum Ring und sie in ihrer Box abgelegt.
Bisou kam dann später mit Peter zu uns. Beide wurden nochmal gebürstet und dann kam auch schon Carsten,  der Bisou als erstes in der Zwischenklasse vorführen sollte.
Es war ihr erstes mal Zwischenklasse auch wenn sie noch nicht in der Klasse starten brauchte, aber wir trauten es ihr zu.
Sie hat sich gut präsentiert und bekam ein V2 VDH-CHA Res.
Wir waren zufrieden mit dem Ergebnis
Die Championklasse war im Anschluss dran und als Peter Bisou nahm, bekam Carsten von mir Baci.
Sie präsentierte sich hervorragend und auch ich fragte mich wieso ich diese Hündin nicht öfters ausgestellt hatte.
Nach langer Ausstellungspause bekam sie ein V2 DH-CHA Res.
Man könnt sagen sie war noch etwas träge ^^
Insgesamt waren wir sehr zufrieden. Räumten dann aber alles schnell zusammen, da unsere alte Dame (Dschini) etwas mit der Hitze zu kämpfen hatte und wir nur noch schnell nach Hause wollten.
BILDER BACI UND BISOU PLATZIERUNGEN (genannt 1. BaciMühlberg14 + BisouMühlberg14)

Baci Bissou
 
 
14. - 15. Juni 2014

Clubschau  &  Selektion  BVN  in  Houten  (NL)  
Am Freitag reisten wir in die Niederlande, wo ich unser junges  ädel zur Clubschau und Selektion des BVN in Houten gemeldet  hatte.
Nach dem wir auf dem tollen Gelände angekommen waren haben wir aufgebaut und etwas gegessen und uns natürlich in freundlicher Runde unterhalten.
Am Samstagmorgen als ich mit den Hunden spazieren war,  registrierte  ich erst wo die  Ringe  waren.
„Ohje"  Sand,  ich sah meine Felle bereits schwimmen,da ich bereits ahnte was mir dort bevorstand.
Als dann Bisou in den Ring musste und  Audrey sie  von mir  übernahm,,,, der erste Kontakt mit dem  Sand und schon war es geschehen.
Das Kleinteil hatte nur noch Flausen im Kopp und wurde unruhig und  hibbelte nur noch.
Eine runde gescheit laufen war nicht mal drin und  wir wussten, dieses Wochenende war gelaufen.
Sie landete trotz ihre Fratzen doch noch auf den 3. Platz, und  ihren Richterbericht, war um sich die Finger bei abzuschlecken.
Abends haben wir in einer geselligen Runde den kalten Abend bei einem gemütlichen Sekt ausklingen lassen und uns moralisch vorzubereiten auf den Sonntag,
die  Selektion.

Sonntag,
Morgens früh bin ich extra noch mit  dem Hibbelding in aller frühe  auf den Sand und meinte dem  Kleinteil begreiflich zu machen das nicht gespielt wird.
Sie meisterte den Verhaltenstest wieder super ausser das die Dame gerade vor der Bedrohung meinte noch eben einen Haufen in den Ring zu setzen,  
frei nach dem Motto, ich scheiss  auf  den  VT!!
Dann war der Standard dran und Carsten  wusste was ihn erwartete.  Ist Bisou sonst schon  ibbelig,  jetzt war sie es noch mehr.  
Die Dame gefiel der Richterin sehr gut und sie bekam ein RS damit sie auch im Endring erscheinen durfte.
Doch dort wollte die Dame wieder nur springen, hüpfen, rennen und toben.
Wir mussten das Feld räumen für die schönen und funktionierende Hündinnen.
Zwar etwas enttäuscht,  mussten wir doch erkennen, das sie noch sehr jung ist und es noch genug Gelegenheit geben wird in Zukunft ihren Weg  zu  machen.
Wir sind Stolz so eine tolle Dame zu  haben, die nicht nur mit ihrer Schönheit besticht, sondern ein richtiger Herzensklauer ist.
Jetzt machen wir erst mal 2 Wochen Pause.
Bis  Mühlberg!!

  



 
 
07. - 09. Juni 2014

Pfingstwochenende  2014 Wietzen
Am  Freitag  der  6 Juni,  mein  Auto gerade aus der Werkstatt,  vollgepackt samt kleinen Wirbelwind Bisou, ging es morgens Richtung Wietzen, wo die jährliche Schau  der LG Nord des cfh stattfand.
Es war herrliches Wetter vorhergesagt und auf dem Platz angekommen baute ich mein Zelt und  Garten hinterm  Auto  auf.
Alle Freunde und Bekannten trudelten nac  einander ein und es wurde voller und  voller auf dem Gelände.  
Es waren insgesamt 150 Hunde der 3 Rassen(Briard,  Beauceron, Picard) gemeldet und alle waren neugierig auf den Katalog, den wir natürlich erst erhielten beim  abholen der Unterlagen.
19 Stück waren in der Jugendklasse Hündinnen  Fauve  gemeldet,  somit hatte Bisou 18 hübsche Konkurentinnen zu bezwingen.
Am Samstag waren wir dann startklar und  gebürstet und  trotz  starker  Konkurrenz setzte sich Bisou durch und  bekam  V1  VHD-J-CHA.
Ihre schwarze Konkurrenz  um die Landesgruppen Jugendsiegerin war eine Bildhübsche, aber auch noch etwas jünger als unser Hibbelding, und so ergatterte sie sich auch noch diesen  Titel.
Dies war auch ihre letzte  Anwartschaft auf den Deutschen Jugendchampion, und wir sind mega stolz auf unser  leines  „Küsschen"
Es war ein tolles sonniges Wochenende,  wo mein kleiner Wirbelwind sich super verhalten hat  und sie sich gefreut hat  endlich mal wieder im Sand  zu  toben.


  BissouBissou


 
 
31.05.2014
Die Woche danach,  am 31. Mai war die Clubschau vom B.BR.C in Houten (B) und Bisou war in der Jugendklasse gemeldet.
Freitags reisten wir an und auch wenn der Rasen wo wir campen sollten nicht gemäht war, hatten wir unseren Spaß.
Samstags in der Früh machten wir uns breit am Ring und als dann die Jugendklassehündinnen an der Reihe war übernahm Carsten Bisou.
Der Wirbelwind war natürlich wieder unruhig, doch schaffte sie bei Richter Griepenkerl (D) das V1 und wurde Jugendsiegerin.
BISOU IM RING MIT CARSTEN (genannt B.BR.B14)
 
 
25. Mai 2014

Aufwachen  in Deutschland, Frühstück  in  den  Niederlanden, Mittag  in  Belgien  und  zu  Abend  in  Frankreich, und  das  Haar  sitzt  :-)
Oignies  war  unser  Ziel, denn wir  hatten  Mata Hari  "Bisou"  angemeldet  zur  Regionale  Elevage.
Hier  sollte  das  junge  Mädel  ihren verhaltenstest  und  Standard  absolvieren, damit  wir  in  September  mit  ihr  nach  Frankreich  
reisen  können,  zum größten  Event  des   Jahres, die  Nationale  Elevage.
Beim Verhaltenstest  hatte  ich  mehr  schiss  als Bisou  selber,  ich  wäre  durchgefallen, doch Bisou hat  den  Test  super  gemeistert  und erhielt  stolze  17  Punkte.
Davy stellte  die  Dame  beim Richter  Dupass  vor  und  dieser  lobte  sie  und  sie  bekam  ein  Exc, was  in  ihrem Alter  schon nicht selbstverständlich ist und  obendrein ein RS, was sie  berechtigt  gleich  im Endring  zu  starten in  September.
Wir  waren  super  glücklich, und  dann  folgte noch   der  Endring, wo  eine   Wurfvorstellung  stattfand, wo der  Zwinger  unserer  
Bisou  "du  Manoir  Noble"  einen  Pokal bekam.
Davy  musste  stehen  bleiben und  es wurde vom Richter  einen  schönsten Briard  des  Tages  gewählt.
Ich bin glaub  ich  10 Zentimeter  gewachsen  als er Davy  mit  Bisou  den riesen  Pott überreichte, das war   das  Sahnehäubchen als
toller  Abschluss.
Es  waren einige  sehr  nette  Stunden  unter Freunden (einige  Geschwister  die  auch  erfolgreich waren) samt  Züchterin waren auch angereist.
Dank  euch  für  die  Unterstützung  es war  Toll.


 

 
 
09. Mai 2014

Am Freitag  9. Mai  War ich unterwegs  mit  Mata  Hari  "Bisou"  in Dortmund,  Die Dame startete in der Jugendklasse und der Richter war Herr Jacoulot  (F)
Die Hummel benahm sich hervorragend bei Audrey am Strick und bekam den ersten Platz V1  J-VDH-CHA
Am Sonntag 11. Mai ging es noch einmal nach Dortmund. Heute stand die  Europasieger Zuchtschau an und auch heute war das Hibbelding in der  Jugendklasse gemeldet.
Richterin war Frau Kersemeier (NL) und neben ihren Lieblingsvorführer Carsten erlief sie sich wiederum das  V1  J-VDH-CHA Europajugendsiegerin und somit  die Qualifikation für die Crufts.
Danke an  Audrey  und  Carsten,  die  das  Mädel  so  hervorragend  präsentiert haben.


 



 
 
10. März 2014

Das  offizielle  HD  Ergebniss  von unserem Wirbelwind Bisou  ist  da!    
Sie wurde  ausgewertet  mit HD    A !





 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü