Blog - Briards-letoile-de-panache

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

E- Wurf "Prinzessins Wunder und Flaute"

Herausgegeben von Jolanda in D-Wurf · 7/8/2016 11:20:00
Tags: AmourFouBaci
4. Oktober
Da es aus der Verpaarung von Mata Hari "Bisou" mit Goel "Leo" keine Welpen gab wurde der E-Wurf zum D-Wurf!!
Amour Fou "Baci" hat am 4. Oktober 2016 einen gesunden Buben bekommen.
Wir sind überglücklich mit dem Zwerg den wir liebevoll "Gauner oder Ganove" rufen.
Sein richtiger Name jedoch lautet DonVito Corleone und gerufen sollte er Samo werden, doch er hört auch auf alles andere *schmunzel*


7. August,
Überraschung!! Nachdem unser Hibbelding Mata Hari "Bisou" vorgelegt hat mit der Läufigkeit und gerade mal den 2. Tag gedeckt war, stellte ich mit Entsetzen fest das auch die Prinzessin läufig geworden war. Oh man, da war aber alles an Emotionen, von Ärgerniss, Bauchschmerzen zu Jubel. Ich muss dazu erst mal erzählen wie es zu all dem kam. Die Geschichte dazu findet ihr im Blog.

Prinzessin war unser Sorgenkind was die Läufigkeiten anging. Sie wurde und wurde nicht läufig, und die Jahre wo ich mich so nach einem Welpen von dieser schönen Hündin sehnte wurden immer mehr. Wir hatten sie auf den Kopf stellen lassen, doch alles war vollkommen in Ordnung, und wir verstanden einfach nicht wieso sie nicht läufig wurde. Dann zog Bisou bei uns ein, ein Wirbelwind, die sich nicht davon beeindrucken ließ das Dschini Rudelchefin war und wurde läufig, ein erstes Mal, und ein Jahr später, als sie eigentlich dran war, wurde ganz plötzlich die Prinzessin läufig..... Es war ein Geschenk, es wurde alles geregelt und wir belegten sie.....Leider war dies nicht von Erfolg gekrönt und wir waren uns sicher, der Zug ist abgefahren. Doch dann folgte die Prinzessin jetzt im Juli unser Hibbelding und wurde Läufig......und das knapp 2 Monate bevor Schicht im Schacht war. Bedeutet, sie durfte noch belegt werden laut Vereinsregeln. Jetzt muss ich gestehen das ich hin und hergerissen war, ist es richtig, und vor allem, ist sie so fit das sie als reife Dame dies auch wegstecken könnte. So wurde in alle Richtungen überlegt und als der Tierarzt mir sagte, dass sie kein anderes Risiko trage wie eine junge Hündin, fing das Hirn an zu spinnen. Brauchte ich eine Sondergenehmigung? Nein was ich brauchte war eine neue Wurfstättenabnahme, ausgelegt für 2 Würfe. Es wurde überlegt, und beim Verein eine Wurfstättenabnahme beantragt und dies musste über die Bühne sein bevor ich decken wollte. Ein Termin wurde gemacht und es wurde eine weitere Wurfkiste gebaut, es war ein sehr hektisches Wochenende, aber als der Zuchtwart die Zuchtstätte abgenommen hat war alles in Ordnung und somit durfte ich versuchen ob ich doch etwas hübsches von unserer Prinzessin bekommen würde. Natürlich ist es keine Garantie, aber ich griff den letzten Strohhalm und so machten wir uns nachdem der Progesteron uns erzählte Baci wäre soweit auf nach Belgien wo wir Tine einsammelten und wieder zurück nach Deutschland, nach Werther, wo Bisous Bruder McGyver und die reife Dame einige unvergessliche Tage erlebten. Die Beiden hatten ihren Spaß und wir waren total überrascht wie schön sie harmonieren, und auch das Hibbelding und ihre Halbschwester Nirvana haben sich blendend vertragen. Total außergewöhnlich fand ich es das Baci kein Problem damit hatte das Bisou sogar beim "Liebe machen" dabei war. Sie schnupperte mal an die beiden Liebenden und legte sich dann einfach in der Nähe hin. Eine perfekte Chaperonne. Auch wir waren total entspannt und es waren ein paar herrliche Tage wo ich an dieser Stelle nochmal meinen Dank an Tine, Marlies und Michael aussprechen möchte. Es war einfach schön mit Euch.
Wir sind uns darüber im klaren das wir uns viel zumuten, aber das Herz hat hier entschieden und mehr als beide Damen ärztlich betreuen zu lassen, ungeachtet des Alters ist eine Selbstverständlichkeit. Wir halten Sie selbstverständlich auf den laufenden.




Mai 2015
Leider war der Ultraschall negativ somit sind wir zwar enttäuscht, aber es wird schon seinen Grund haben.
arten wir jetzt auf Hibbelding Mata Hari um unsere Zuchtstätte weiter zu führen.

"Wunder geschehen"
März 2015
6 Jahre haben wir sehnsüchtig gewartet und gehofft, und dann aufgegeben zu glauben.
Die Zuchtpläne mit ihr wurden beiseitegeschoben und wir vergaßen das ganze einfach.
Sonntag abends, wir sitzen gemütlich aufs Sofa und schauen fern, und ich wie es eben normal ist krabbel den Hund der neben mir liegt, in diesem Falle Baci.
Ich neck sie dann auch immer ein wenig und als ich ihr über den Bauch kitzelte weiter runter bemerkte ich das meine Hand etwas feucht war.
Ich orderte bei meinen Gatten gleich ein Tempo und es wurde getupft.
Hmmm, Ausfluss!! Er war nicht braun oder eitrig und roch auch nicht, was könnte das jetzt sein.
Das würde doch jetzt keine Gebärmutterentzündung sein, oder nee, den Gedanken wieder beiseiteschieben, eine Läufigkeit?
Es ging mir vieles durch den Kopf, und montags machte ich einen Termin beim Tierarzt.
Dienstags, Baci ins Auto und ab zum Tierarzt wo die Prinzessin gründlich untersucht wurde und einige Tests folgten.
Dann geschah woran keiner mehr geglaubt hat, Amour Fou "Baci" war läufig.
Schock!!
Ich hab meinen Augen nicht getraut, so viel Blut gab es gar nicht wie ich tupfen wollt *grins* aber ich musst mich damit abfinden, das Mädchen hatte sich tatsächlich überlegt das es doch mal an der Zeit war ihre Weiblichkeit zu zeigen.

So wurde gebrainstormt und überlegt, wussten wir ja nicht mal ob das weitere alles normal verlaufen würde.
Es blieb ein hin und her zum Tierarzt, Test auf Test wurde gemacht und dann war es so weit.
Montags packte ich Baci ins Auto und machte mich auf den Weg nach Belgien, wo ich erst Tine für die Moralen Unterstützung aufgabeln wollt und dann weiter zu Nadine & Johan.
Als wir ankamen nahm ich Prinzessin aus dem Auto und an der Leine führte ich sie in den Garten.
Jones stürmte in den Garten und es folgte eine zickerei vom feinsten.
Die Dame hatte nicht vor sich so Billig nehmen zu lassen, und willig war sie bei mir dann wohl auch nicht, auch wenn es noch so deutlich war das sie so weit war.
Ich wurde rein geschickt, und kaum hatte ich die Tür hinter mich geschlossen, da hingen die beiden auch schon.

Euphorisch blickte ich durchs Fenster in den Garten und als die natürliche fesseln sie so ruhig neben einander hielten bin ich bewaffnet mit der Kamera raus und hab ein paar Bilder geschossen.
Nach 20 Minuten hat es Baci dann gereicht und ließ sie Jones endlich frei.
Ich habe Baci dann ins Auto gebracht und wir haben noch bei einer gemütliche runde geplappert bis ich Tine dann wieder nach Hause bracht und ich weiter zu meinen Eltern gefahren bin, von wo ich nur knapp 70km zu dem hübschen Typen hatte.

Noch immer aufgeregt bin ich dann dienstags wieder Richtung Belgien und sammelte auch diesmal Tine wieder ein.
Sie nahm Baci als ich noch meine Kamera aus dem Auto holte, und als ich am Tor kam, spielten die beiden schon wie verrückt mit einander.
Mich schossen die Tränen in den Augen, so habe ich mich gefreut bei dem Anblick.
ich machte Bilder und Video, und nach erneute 20 Minuten hängen öhrchen waschen und ganze Palette war es Zeit für die beiden Abschied zu nehmen.

Es war einfach herrlich zu sehen wie wohl sie sich gefühlt hat, und ich hoffe das wir in 4 Wochen einen positives Ultraschall berichten dürfen.
Danke Nadine und Tine für eure Unterstützung

Aus dieserVerpaarung gab es leider keine Welpen






D- Wurf, Mata Hari du Manoir Noble &........

Herausgegeben von Jolanda in ?-Wurf · 7/7/2016 12:12:00

Welpen und kleine Kinder

Herausgegeben von Jolanda in Algemein · 13/1/2016 11:32:00

Eröffnung des Blogs

Herausgegeben von Jolanda in Algemein · 12/11/2015 10:09:00
Tags: BlogderZuchstätte
Eröffnung des Blogs l´Etoile de Panache
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü