Geschichte - Briards-letoile-de-panache

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

Über Uns
 

Geschichte

 
 

Es hat lange gedauert, aber der magische "40ste Geburtstag" hat mein ganzes Leben verändert.
Natürlich gab es eine lange Vorgeschichte, denn man beendet nicht so einfach 16 Jahre Beziehung, aber eines stand fest, es war Jetzt oder Nie.

Und so wurde es "JETZT".
Ich lernte Peter während eines meiner Onlinespiele kennen, und er wurde mein fester Canastapartner.
Nach einigen Monaten Canasta und Chatten war von beiden Seiten ein Funke wahrnehmbar.
Ich hatte ihn natürlich schon längst von meiner Briardsucht erzählt und er bestellte sich sofort einige Bücher und war neugierig auf meine Hunde.
Obwohl ich wusste, dass ich Zhivago nicht alleine bei meinem Ex lassen konnte war dies der Moment um mal nur an mein Wohl zu denken, und das bedeutete das auch Chica bei Zhivago bleiben würde.
Peter wollte die Rasse kennenlernen und natürlich auch mich, und so lud ich ihn zum Kaffee ein, er konnte dann auch auf einen Schlag meine Welpen sehen die ich zu dem Zeitpunkt hatte.

Enigma "Dschini" war die erste die ihn stürmisch begrüßte und er hat sich gleich in das Teilchen verliebt.
Dschini schmuste mal ganz dolle mit Peter und so hatte er nicht nur mich an der Backe sondern auch unsere  geliebte Rasse Briard.

Alles wurde konkreter als der letzte Welpe zu seiner neuen Familie ging, und für mich stand fest dass ich mein Leben ändern wollte, aber leider meine geliebte Hunde zurück lassen mußte.
Peters Motto war: Besser gleich ins Tiefe springen!!
Und so dauerte es nicht lange und ich schlug meine Zelte in Langenberg auf.
Die Umgebung ist Super (der Wald grenzt direkt am Garten), die Menschen sind sehr freundlich und ich fühlte mich als wäre ich nie woanders gewesen.

Dschini ist ein echter Herzchenklauer und sie hat sich bereits super in ihr neues Zuhause eingelebt. Am Anfang bemerkte ich wohl das sie ihr Rudel vermißt, aber dies war zum Glück nicht von langer Dauer.
Sie hat einen großen Garten zur verfügung, ein Herrchen das sie ohne Ende verwöhnt, und endlich alle Aufmerksamkeit nur für sich.
Dazu addieren wir noch eine hohe Anzahl an Spielkameraden mit denen sie toben kann, und ihr Tag ist gerettet.

Schon viele Jahre bin ich Mitglied im cfh und BCD. Jetzt aber musste ich mich entscheiden wo ich züchten wollte.
Es hat mich viele Stunden Überlegung gekostet bevor ich mich entscheiden konnte.
Dschini's HD wurde neu ausgewertet, und kam mit einem HD-A zurück.
Ok, die Hürde hatten wir hinter uns.
Der Zwingername wurde auch umgeschrieben von Belgien nach Deutschland.
Jetzt stand am 29. September 2007 der Verhaltenstest auf dem Programm, und auch dies meisterte sie mit Bravour.
Bleibt uns noch die "Standardbeurteilung" und "Erstzüchtertagung" (alles ein wenig mehr Aufwand als in Belgien oder den Niederlanden), dann darf ich mich
in einer langen Reihe von Deutschen Züchtern scharen.

Danach hat Peter dann noch die Aufgabe für unsere Herzensdame eine Wurfkiste usw zu bauen, damit auch die letzte Formalität, die "Wurfstättenabname" gut verläuft und wir uns danach auf den ersten Wurf von Dschini im Sommer 2008 freuen können.
Jedem der den Briard ins Herz geschlossen hat oder sich wil informieren, ist zu jeder Zeit herzlich wilkommen bei uns zu Hause.
Ein Telefonat genügt und der Kaffee steht schon bereit.

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü