wurf aktuell - Briards-letoile-de-panache

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

wurf aktuell

Zucht > Bisherige Würfe
Am 26.Januar 2019 warf unser  "Hibbelding" Bisou 7 kleine Zwerge in unseren Schoß
  
Bei Interesse schreiben Sie uns einfach eine Nachricht.
 Gewichtstabelle - F- Wurf  de l'Etoile de Panache
 
Farbe
Geburt
1. Woche
2. Woche
3. Woche
4. Woche
5. Woche
6. Woche
7. Woche
8. Woche
9. Woche
Rüde-Fauve
Blau
470 Gramm700 Gramm1110 Gramm1650 Gramm2220 Gramm3130 Gramm4530 Gramm5650 Gramm6730 Gramm
Hündin-Schwarz
Gelb
540 Gramm790 Gramm1230 Gramm1800 Gramm2670 Gramm3450 Gramm4800 Gramm6260 Gramm7010 Gramm
Hündin-Fauve
Orange
490 Gramm740 Gramm1190 Gramm1640 Gramm2360 Gramm3120 Gramm4130 Gramm5130 Gramm6590 Gramm
Hündin-Fauve
Grün
500 Gramm700 Gramm1050 Gramm1560 Gramm2250 Gramm3130 Gramm4390 Gramm5550 Gramm6560 Gramm
Hündin-Fauve
Pink
430 Gramm680 Gramm1090 Gramm1570 Gramm2330 Gramm3110 Gramm4290 Gramm5390 Gramm6350 Gramm
Rüde-Fauve
Braun
630 Gramm900 Gramm1410 Gramm2000 Gramm3070 Gramm4340 Gramm6000 Gramm7320 Gramm8890 Gramm
Hündin-Fauve
Rot
350 Gramm550 Gramm970  Gramm1500 Gramm2130 Gramm2900 Gramm4040 Gramm5340 Gramm6360 Gramm

 
 
 
Köfferchen sind gepackt, und wir sind bereid für unsere Abenteuer!
Die 8. Woche war wie eine fahrt mit der Achterbahn.
Da dachten wir bereits alles zu kennen, und dann Pustekuchen, das eine Neue folgte aufs Nächste.
Der Welpen-Tüv war zur vollen zufriedenheit, und vorallem unser aufgeschlossenes und neugieriges Wesen wurde gelobt.
Und dann gab es das "Böse Erwachen" als in der letzten Woche plötzlich noch einige abgesprungen sind und sich das aus verschiedenen Gründen noch mal überlegt hatten.
Tja und nun sind wir nicht mehr 3 die noch auf der Suche sind nach dem passenden Futterspender, sondern 5!!
Unsere Züchterin hat dies in all den 20 Jahren die sie züchtet noch nicht erlebt.
Man lernt eben nie aus.
Da sie praktisch auf der Baustelle aufgewachsen sind haben die "Wonneproppen" so viel neues gelernt, das ihnen einen guten Start in den Alltag bietet
Wir nehmen also jetzt mal die Bühne für uns in Anspruch um ein wenig von uns zu erzählen
Vielleicht sucht ja die ganz besondere Familie noch nach dem treuen Begleiter fürs Leben.
Woche 7 ist rum!!
Endspurt.
Wir gehen in der letzten Woche!!
Noch immer lernen wir vieles von den Geschwister und vorallen von den Erwachsenen im Rudel.
Hin und wieder wirds ganz schön laut, wenn sie unter einander das ein oder andere ausdiskutieren.
Jetzt wo die Stürme sich endlich gelegt haben sind die Zwerge auch hauptsächlich draußen. Wenn das Wetter es zulässt können sie selbst entscheiden ob sie indoor oder lieber draußen auf dem Spielplatz ihr unwesen treiben.
Sie sind Agil, Selbstbewusst, Aufgeschlossen und vorallem Neugierig.
Wo wir jetzt die letzte Woche vor uns haben macht mich das traurig, traurig weil einige von den Zwergen bald auf Reisen gehen werden, auf in die weite Welt.
Doch freue ich mich auch weil sie bereits ihre Lieblingsfamilie gefunden haben.
Ein paar andere warten noch auf den/die besondere Menschen, mit den sie gemeinsam alles für viele Jahre gemeinsam erleben dürfen, und vorallem gemeinsam Alt werden dürfen.
Haben wir ihr Interesse an einen der Entdeckungsreisiger geweckt, so kontaktieren sie uns, bevorzugt per mail (kontaktformular)
 
6.Woche
Die Zeit rennt!!
Wir können sie nicht aufhalten, die Zeit, aber wir können sie in vollen Zügen genießen :-)
Auch dieses Wochenende gab es voll viel Besuch, und es wurde gekuschelt was das Zeug hält.
Es gab Leckereien für Zwerge und Zweibeiner und sogar Spielzeug wurde mitgebracht, wir haben uns sehr darüber gefreut.
Der Tagesablauf der Bande ist sehr abwechslungsreich mit den ganzen Geräuschen die eine Baustelle (wir renovieren noch kräftig) so mit sich bringt.
In der Früh warten sie schon alle bis es raus geht, und einige rennen schon vom Wohnhaus wo die Wurfkiste steht und sie den Abend und die Nacht verbringen, schon zur Scheune, wo es ihren Indoorspielplatz gibt, wo sie sich Pudelwohl fühlen und nach herzenslust Toben können. Wenn nicht gerade ein schrecklicher Sturm tobt können sie auch von dort direkt in den Garten wo sie ihr unwesen treiben.
Unser kleinstes Mädel hat einen kräftigen aufholmarsch hingelegt und liegt jetzt nur noch wenige 100 Gramm hinter den anderen Mädels
Und unser Dicker, hat seine 6kg geknackt der damit seinen Vorsprung auf nummer 2 damit ausbaut :-)
Sie sind Lebhaft, und Neugierig und Testen alles aus was man ihnen anbietet.
Bei Interesse an eine Zuckerschnute schreiben sie mich doch einfach an.
5.Woche
Die Zeit scheint zu rennen!
Morgens um ca. 6 Uhr fängt der Erste an zu meckern, und wenn man es beobachtet, sieht man genau das sie alle anderen weckt damit sie gemeinsam Meckern können!
Genau, so verschafft man sich Gehör ^^
Es wird laut in Hause Andreani, weil die Kleinen wollen raus, und das bedeutet, das auch die Großen der Meinung sind, das Frauchen lange genug geschlafen hat :-)
Gemeinsam geht es raus (ich meist noch in etwas das für die Jahreszeit deutlich zu dünn ist, und ich mich nicht wundern brauche das ich Schnief und ein Kratzen im Hals habe) aber was solls,
ich bin schon ganz froh das ich auch diesmal keine Weicheier zu haben scheine *zwinker* 
Rein kriegt man die Bande dann nicht so schnell, denn erst ist ne Runde spielen angesagt und je nach Wetter kennen sie den Weg zu ihrer Indoor Residenz bereits, und dort gibt es dann auch die erste Futterrunde.
Im Anschluss folgt wie gehabt die Löse und Spielstunde, bevor man noch vorort ins Koma fällt.
Wir hatten eine Woche worin wir so einiges an Termine festlegen mussten und sind froh dies auch alles geschafft zu haben.
Die freche Bande hat es bereits faust dick hinter de Löffel, sie versuchen ihre Geschwister den Weg zum Juwilier zu ersparen, sind sie doch gewollt die löcher für die Ohrstecher selbst vorzunehmen.
All in Allem muss man hin und wieder einen Frechdachs vor dem Anderen retten *lol*
Ich genieße es zuzusehen wie sie sich unter einander Verhalten, damit auch ja, der richtige Hund in die richtige Hände kommt.
Es sind sogar noch ein paar von der Zwergenbande auf der suche nach den passenden Anschluss

Also nicht scheuen, einfach mal nachfragen bei Interesse
Bergfest!!
Zwar teilen wir keine Woche sondern den Aufenthalt unsere Frechdachse in unserem Zuhause.
Es macht uns immer wieder bewust wie sehr die Zeit doch rennt.
Die Kleinen wachsen und werden immer mutiger und frecher. Sie Erkunden alles offen und mit einer selbstverständlichkeit die mein Züchterherz erfreut.
Kaum haben sie die ersten Stunden in ihrem Indoorspielplatz verbracht und alles neugierig entdeckt, folgt der nächste Reiz!!
Die frische Luft draußen in der Sonne.
Wo ich noch denke das geht ruhig von statten, marchieren sie schon munter drauf los und testen aus.
Mit dem vorhandenen Zähnchen fangen auch die erste Zergelspielchen an und die Geräusche die sie dabei von sich geben lassen mich schmunzeln.
Die großen sind immer mit dabei, auch wenn man sie manchmal Zügeln muss weil die 2 Jüngsten selber noch Kindsköppe sind, so machen sie eine  tollen Job.
Samo und Fili ermutigen die "Bismos" (Bisou & Moses) immer aufs neue größere Kreise zu ziehen.
Die 2e Wurmkur haben sie nun auch hinter sich, und den Bereich den ich sie für die Nacht eingeräumt hatte wurde unter lautem Protest abgelehnt.
Genau, so hab ich mich dann (ich wollt ja eigentlich ein bissel schlafen) mitten in der Nacht davon überzeugen lassen das sie ruhig sind, sobald ich die Absperrung beseitige.
Tja, und so fängt es an *lol* sie haben mich bereits im Griff :-)

Ach ja, und ein paar von diesen kleinen "Bismos" suchen noch ihren eigenen Wirkungskreis.
Hauptsache sie sind in der Lage den Kühlschrank zu öffnen, ein herrliches Festmahl zu bereiten und die notwendige Schmuse-einheiten zu Gewährleisten.
Schicken sie uns doch einfach eine Nachricht oder rufen sie bevorzugt Abends an (telefonisch sind wir oft schwer zu erreichen, weil ich das Telefon einfach vergesse bei dem gehalt an Kinodarbietung) 
Wir freuen uns über Besuch für die Kleinen.
Auch wenn die Kleinen noch viel Schlafen, so sind sie doch schon sehr Unternehmenslustig!!
Woche Nr3 ist jetzt auch geschichte und die Zwerge erweitern ihren Horizont.
Ihr Umfeld ist nicht mehr nur die Wurfkiste, sondern der Essbereich wurde bereits vollkommen eingenommen und sogar einen Indoorspielplatz steht zu ihrer verfügung.
Sie wurden vom ganzen Rudel aufgenommen und die beiden Jüngsten (Fili & Samo)  nehmen den part des Spielkameraden & Nanny auf ihrer Kappe
Und Baci ist verantwortlich dafür das die Kleinen auch wissen wenn ihr aufdrängen nicht erwünscht ist. Sie ist die jenige die zusammen mit Mama Bisou erzieht.
Die Wonneproppen heißen nun auch nicht mehr nur Frau Gelb oder Herr Braun, nein, sie haben jetzt richtige Namen die folgend lauten:::
Die Rüden: Firlefanz & Fullhouse
Die Mädels: French Kiss, Flirt, Flic-Flac, Freaky & Fauxpas
Auch hatten die Zwerge ihren ersten Auftritt bei ihrem Besuch, das sogar aus dem Ausland kam. Ein danke an Dany & Pat, so wie Tine & Davy, die sich dazu verleiten ließen die Einzelbilder der Wonneproppen zu machen.
Dabei muss gesagt sein, das Davy ein wahnsinnsgedukdsfaden hat *zwinker* der alle anweisungen der Fotografin folgte :-)
Es war schön das ihr da wart, und gerne wieder ^^

Einige dieser Wonneproppen suchen noch den Sugardaddy ode Mommy mit den nötigen Mitteln zum Reisen :-)
Endlich gehts los!!
Woche Nr2 ist jetzt auch geschichte und die Zwerge werden Mobil.
Die Augen und Ohren haben sich geöffnet und noch wackel auf den Beinchen fangen sie an ihr Umfeld zu entdecken.
Das ganze Rudel schaut zu wie die Wonneproppen ihre erste schritte meistern. In mitte unserer Baustelle werden sie noch vieles an Reize erleben die nächste Zeit.
Samo hat sich ja bereits beim vorigen Wurf als Nanny bewehrt, und jetzt ist es Fili, die nicht weiß ob das jetzt ihre neuen Spielies sind, oder was das für qietscheteile sind.
Wir haben bereits angefangen einen Schuppen fürs schlechte Wetter herzurichten, damit die Zwerge einen richtigen Indoorspielplatz haben werden, und sie selber entscheiden können ob sie ins kalte Nass hinaus wollen.
Einige von den Zwergen suchen noch Familienanschluss.
Und schon ist der Kopf ab und wir sind bereits eine Woche alt!!
Die kleinen Maulwürfe scheinen bereits genau zu wissen wie der Hase hoppelt, denn wenn gemeckert wird, ist nicht nur die Mutti zur Stelle, sondern auch das restliche Rudel, das alleine fürs freche schielen auf den Welpen von unserem "Hibbelding" Bisou bereits einen aufm Deckel kriegen.
Die Alte Dame Baci, so wie auch jung Gemüse Fili respektieren diese Grenze, unser "Dicker" (okay als "Einzelkind" war ja alles seins) riskiert lieer eine dicke Lippe, als das er sich diesen Blick in der Kiste spart.
Durfte er als 1 jähriger doch schonneben den Welpen Model spielen, so darf er dies jetzt als erwachsener noch nicht.
Da werden sich alle wohl noch ein wenig gedulden müssen
Die ersten Tagen nach der Geburt
 
 
 
 
 
ZeitSexeFarbeGewicht
06.10 UhrRüde FauveBlau470. Gramm
07.06 UhrHündin SchwarzGelb540 Gramm
08.45 UhrHündin FauveOrange490 Gramm
08.55 UhrHündin FauveGrün500 Gramm
09.25 UhrHümdin FauvePink430 Gramm
10.15 UhrRüde FauveBraun (jetzt Grün)630 Gramm
10.55 UhrHündin FauveWeiss (jetzt Rot)350 Gramm




 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü